Wann Osteopathie und Physiotherapie für Hunde?

CuraCanum – Sorge tragen für den Hund: Der Name meiner Praxis ist Leitmotiv meiner Tätigkeit. Mit Kompetenz und Einfühlungsvermögen kümmere ich mich um die Gesundheit Ihres Hundes. Therapieziele sind unter anderem Schmerzfreiheit und Linderung von Schmerzen, ungestörte Bewegungsabläufe, ein Gleichgewicht der Körpersysteme sowie die Verbesserung der Lebensqualität. Insbesondere in folgenden Fällen sind Sie bei mir richtig:

  • bei Veränderungen im Verhalten des Hundes zum Beispiel Lahmheit, Schonung einer Gliedmaße, schwerfälliges Aufstehen, Vermeiden von Sprüngen oder Treppenlaufen, Abbau von Muskulatur, Veränderungen im Gangbild, Berührungsempfindlichkeit
  • geriatrische Behandlung Ihres Hundeseniors, wenn mit zunehmendem Alter des Hundes sein Gang müder, steifer oder unkoordinierter wird
  • bei einer tierärztlichen Diagnose den Bewegungsapparat betreffend, zum Beispiel Kreuzbandriss, Bandscheibenvorfall, Arthrose, Spondylose, Hüftdysplasie, Ellenbogendysplasie, Patellaluxation, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom, Muskel- oder Sehnenverletzungen, Frakturen
  • Lösen von Dysfunktionen in den Gelenken/Wirbel- und Gelenkblockaden sowie von Bewegungseinschränkungen im Gewebe
  • damit der Körper mit einer verbesserten inneren Beweglichkeit in die eigene Heilung finden kann
  • Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte
  • Therapie bei Arthrose
  • nach Operationen am Bewegungsapparat und zur Vorbereitung darauf
  • nach Operationen im Allgemeinen zur Harmonisierung der Körpersysteme
  • besondere Kompetenz in der Behandlung von aufgeregten, ängstlichen oder traumatisierten Hunden sowie von Hundesenioren, und bei der energetischen Therapie

In der Therapie ist mir ein ganzheitlicher Ansatz wichtig. Es gilt, den inneren Arzt zu aktivieren, der jedem Lebewesen innewohnt, um die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu unterstützen. Körper, Geist und Seele sollen im Einklang sein, für Gesundheit im Ganzen auf allen Ebenen.

Zum Wohle der Patienten wird eine gute Zusammenarbeit mit Ihrer Tierarztpraxis angestrebt. Auch ein Netzwerk zu Kollegen:innen und zu ergänzenden Bereichen wie Ernährungsberatung und Tierheilpraxis ist wichtig, um eine optimale Leistung bieten zu können.

Vor allem ist die Zusammenarbeit mit Ihnen als Hundehalter:in sehr wichtig. In der Regel endet die Therapie nicht mit meiner Behandlung. Es ist für den Therapieerfolg wichtig, dass Sie Ihren Hund im Alltag unterstützen. Dafür erhalten Sie Tipps und Anleitungen von mir.

Ich berate Sie gerne bei allen Fragen dazu!